Parodontologie

Gezielte Parodontitis-­Vorsorge bis ins hohe Alter

Bei einer Paro­dontitis ent­zünden sich Zahn­fleisch und Kiefer­knochen. Dies führt dazu, dass sich Gewebe zurück­bildet. Außer­dem bilden sich Zahn­fleisch­taschen, in die Bakterien ein­dringen können. Die Konsequenz: Die Zahn­hälse liegen immer weiter frei, Zähne werden locker oder gehen verloren. Doch Parodontitis ist nicht nur ein Problem, das sich auf den Mund­raum be­schränkt. Wenn sich die Zahn­bett­ent­zündung un­ge­hindert aus­breitet, kann das Er­krank­ungen wie Typ-II-­Diabetes und Herz­infarkt be­günstigen.

In der Paro­donto­logie be­schäftigen wir uns mit der Diagnose und Therapie ent­zündlicher sowie de­genera­tiver Er­krank­ung­en des Zahn­halte­apparats, also von Zahn­fleisch und Kiefer­knochen. Wir ar­beiten nach einem wissen­schaftlich fun­dierten Paro­donto­logie-­Konzept. Da­durch können Zahn­fleisch und Zähne durch eine ge­zielte Vor­sorge bis ins hohe Alter vital er­halten bleiben. Liegen bereits tiefere Zahn­fleisch­taschen vor, nutzen wir den aktuellen sub­gingi­valen Perio-­Flow-­Ansatz, der sich als be­sonders gewebe­schonend aus­zeichnet.

Welche Ziele ver­folgt unsere Paro­donto­logie-Therapie?

  • Schonende Ent­fernung von Plaque und Zahn­stein mit Hilfe moderner Geräte
  • Schmerz­arme Ent­fernung infi­zierten Ge­webes
  • Rest­lose Be­seiti­gung der Zahn­fleisch­ent­zündung
  • Vor­beu­gung vor er­neuter Bio­film-­Bildung
  • Re­ge­neration des ge­samt­en Zahn­halte­apparates

Patienten-­indi­vidu­eller Recall! Regel­mäßige Nach­sorge­termine in­klusive PZR stellen nach er­folgter paro­dontaler Be­hand­lung den Therapie­erfolg sicher.

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.